Unic No.9

Ich hab sie in die Kategorie Hängelampen eingepflegt, weil sie ja auch ein wenig hängen kann ;). Eigentlich ist die Liotard Unic No.9 eine Wandlampe wie man unschwer erkennen kann. Betrieben wird sie mit Reinbenzin, als Glühstrumpf nutze ich Luxor 400/600.

Ausser zweier kleiner Risse, die schnell gelötet werden konnten, musste nicht viel gemacht werden. Wie bei fast allen Exemplaren fehlt das kleine Pertinax Handrad oben auf dem Deckel, welches die Nadelfunktion betätigt.

Liotard Unic No.9   Liotard Unic No.9

Da das Handrad für die Nadelung fehlt, habe ich aus einem Stück Pertinax und einem Heizungsentlüftungsschlüssel eines gebaut.

Unic No. 9 Handrad   Unic No.9


 

Standard No. 900

Die Standard 900 mit ca. 300HK habe ich beim alljährlichen Treffen in Sassenberg 2017 gefunden. Viel war nicht zu tun, etwas putzen und reinigen, überprüfen der Verschraubungen und das Anbinden eines Glühstrumpfs...

Standard 900   Standard 900


 

Hängelampe Messing 250HK

Mal wieder eine Lampe ohne Namen... Keinerlei Markungen sind auf den Bauteilen zu finden. Sie ist aber eine identische Kopie der Petromax 834, alle Teile passen, sogar die Gewinde sind gleich. Gefertigt ist sie aus Messing und Aluminium (?). Der Gusskörper ist sehr viel leichter als der der Petromax. Ich vermute, dass sie aus Spanien kommt.

Da bei der Lampe die drei Tankbefestigungsschrauben fehlten, habe ich mich daran versucht und sie nachzubauen.

Estelar 834   Estelar 834 

Estelar   Estelar

Estelar


 

Standard No. 400A

Die Standard No. 400A wurde mir im Dezember 2016 zum Kauf angeboten. Der Kontakt war sehr freundlich und wir wurden uns schnell handelseinig.

Hergestellt wurde die Standard in der Schweiz, >Swiss Made< steht auf dem Typenschild und dem Schirm. Zwei Gläser mit originaler "Schott" Markung waren auch dabei.

Viel zu tun war nicht an der Lampe. Die Dichtungen von Pumpe, Füllstopfen und Kappe mussten ersetzt werden. Das "Glas" des Manometers war zerschnitten. Die Mischkammer war recht ausgenudelt, hier habe ich den Tonbrenner mit Ofenkleber eingeklebt. Dann noch die üblichen Reinigungs- und Polierarbeiten. Eine sehr schöne unkomplizierte Hängelampe.

Standard No.400a   Standard No. 400a

Standard No. 400a   Standard No. 400a

Standard No. 400a   Standard No. 400a


 

Kamplite IL-1B

Die Kamplite IL-1B in dieser Ausführung wurde zwischen 1956 und 1959 produziert. Sie kam in recht verschmoddertem Zustand über den großen Teich geschippert.

Aber ordentlich verpackt, dem Zoll noch einige Euronen überlassen, konnte ich mich dann zu Hause gleich an die Arbeit machen und eine Bestandsaufnahme durchführen.

Lampe in ihre einzelnen Bauteile zerlegt, augenscheinlich alles heil und dabei. Nach dem Reinigen und Lackieren einzelner Bauteile ging es an den Zusammenbau. Bei einem ersten Versuch Druck aufzubauen, stellte sich leider heraus, dass der Pumpenschacht Alterungsrisse hat...

 Kamplite IL-1B   Kamplite IL-1B

Kamplite IL-1B

Hier die Lampe im Fundzustand, man sieht deutlich die Schmodderspuren an der Pumpe, die durch das gerissene Rohr hervor gerufen werden.

Kamplite IL-1B

Ran ans Werk, raus ist ja leicht...

Kamplite IL-1B

Zu sehen ist der Riss auf dem Bild nicht,

Kamplite IL-1B

Das Runde muss ins Eckige... Der Pumpenschacht einer Petromax passt ganz manierlich

Kamplite IL-1B

es ging eigentlich ganz einfach, probehalber eingelötet und einen Testlauf durchgeführt.

kamplite IL-1B

Revell No.34 trifft den Farbton fast.

Kamplite IL-1B

Kamplite IL-1B

Weiter geht es mit der Anfertigung eines neuen Pumpenschachtes. Ein 22x1mm Kupferrohr muss  herhalten. Das Pumpenventil musste um ca. einen Milimeter im Durchmesser abgedreht werden, dann passte es saugend in das Rohr. Schnell verlötet, Schacht auf Länge gesägt und fertig ist die neue Pumpe.

Kamplite IL-1B   Kamplite IL-1B


Marla Spiritushängelampe 40HK

Die Marla mit 40 Heffnerkerzen ist die kleinste der Hängelampen in meiner (kleinen) Hängelampensammlung. Sie wird mit Spiritus betrieben und leuchtet nur auf Grund der Schwerkraft des Brennstoffes. Die Düse ist mit einer "4" gemarkt, weiter gibt es noch größere Lampen mit 80 ("5")und 180HK ("6").

In der Schachtel kann man den frisch gewaschenen Sand der Vergaserstopfung sehen, es handelt sich um Split in der Größe von etwa 1,3mm Korngröße. Unter und über der Stopfung sitzt jeweils ein feinmaschiges Sieb (ein zerschnippelter Perlator leistet gute Dienste).

Marla Spirituslampe

Hier ein erster Leuchtversuch, ausgestattet mit einem Festkörper Glühstrumpf aus der DDR und dem Glas einer Campingaz Lampe:

Marla Spirituslampe


Petromax Hängelampen

Die Hängelampen von Petromax sind in den entsprechenden Petromax Rubriken aufgeführt.

Petromax 834:

Petromax 834

Petromax 835:

Petromax 835

Petromax 868A:

Petromax 868A


 

Standard 590

Die Standard No. 590 (ja, Standard schreibt man mit zwei "D") hat einen ungewöhnlichen "Tiefstrahler" Schirm. Da es von dieser Lampe zwei Stück gibt, nehme ich mal an, dass es sich um eine frühe Auftragsarbeit handelte, da die Ausführung des Schirmumbaus recht ordentlich durchgeführt wurde. Beide Lampen haben noch die Reste eines "Starklicht-Otte" Aufklebers am Tank.

Eine sehr schöne kleine Lampe, die sofort funktionierte. Lder fetten, Tonbrenner erneuern (Leihgabe eines Freundes), Socken anbinden und es ward Licht.

Standard 590

Standard 590   Standard 590


Serrot

Die Serot aus Spanien kam ungebrannt zu mir, blieb aber auch nicht lange bei mir... ein Freund wollte sie gerne weiterhin ungebrannt lassen und tauschte mit mir eine Standard 590.

Zur Qualität der Serrot lässt sich sagen, dass sie bei weitem nicht so massiv und wertig hergestellt wurde wie z.B. eine Petromax 834.

Serrot   Serrot